Zum Inhalt springen
Startseite » Passepartout der schwergeprüfte Schwabe

Passepartout der schwergeprüfte Schwabe

  • von
Wappen des Rt. Passepartout

Ritter

Karl-Heinz D.

Eingetreten in Schlaraffia am 13. im Eismond. a.U. 108 als Knappe 25.
Noch in der gleichen Winterung wurde er zum Junker Karl-Heinz ernannt am 07.04. a.U. 108.
Seine Erhebung in den Ritterstand als Rt. Passepartout erfolgte am 10. im Lenzmond a.U. 110.

Schon in der folgenden Winterung wählten die Trutzesassen den jungen Ritter als OK an den Thron. Diese Wahlwürde begleitete er 15 Jahrungen lang. Nur unterbrochen durch eine Zeit als OÄ und fünf Jahrungen als Junkermeister. In dieser Zeit nahm u.a. unser Rt Schlitzohr erstmals Platz an der Junkertafel.

In den Reychen Aurelia Aquensis (86) und Under Teck (333) genoss er großes Ansehen. Sie ernannten ihn zum Ehrenritter.

Der Ruf an die Rittertafel in Ahalla erreichte ihn mitten in der Winterung 131/132 am 16. im Christmond 131. Zu dieser Zeit war er der OÄ des Reychs 338.

Ämbter und Reychswürden des Rt Passepartout:
(Liste unvollständig)

Winterung 131/132: OÄ
Winterung 130 /131: OK
Winterung 125 – 129: J
Winterung 119 – 124: OK
Winterung 116 – 118: OÄ
Winterung 111 – 115: OK