Zum Inhalt springen
Startseite » Ge-Nie der Humane

Ge-Nie der Humane

  • von
Wappen des Rt. Ge-Nie

Ritter

Gerhard N.

Eingetreten bei Schlaraffia am 22.04. a.U. 99 als Knappe 136 im Reych 173.
Zuvor jedoch bereits Erzschlaraffen der Trutze Achalm am 18.03. a.U. 99. Wann er zum Jk Gerhard ernannt wurde, dazu fehlen die Aufzeichnungen in den Chroniken.
Es muss einer der ersten Ritterschläge in der jungen Achalmburg gewesen sein, als er am 20.03. a.U. 100 zum Rt. Ge-Nie geschlagen wurde.
Er war ein reisefreudiger Ritter, der unterwegs viele Titel erhielt. Vier Reyche Under Teck (333), Am Stauffen (268), Heylbronnen (286) sowie Ad Villingam (357) ernannten ihn gar zum Ehrenschlaraffen.
46 Jahrungen nahm Rt Ge-Nie am schlaraffischen Spiel teil, ehe es ihn am 14.01. a.U. 146 in die lichten Gefilde Ahalls zog.

Ämbter und Reychswürden des Rt Ge-Nie:
(Liste folgt noch)