Zum Inhalt springen

„Lulu“ und
uhuherzliches
Willkommen

bei Schlaraffia ® Trutze Achalm Reutlingen

Wappen der Trutze Achalm

Die „Trutze Achalm“

Das Reych „Trutze Achalm“ ist der schlaraffische Ableger in der Achalmstadt Reutlingen.
Schlaraffia ® wurde von Künstlern im Prag des Jahres 1859 gegründete, um in einem heiteren Spiel Freundschaft, Kunst und Humor zu pflegen. Die Trutze war das 338. Reych, das dem Bund beitrat. Gründungstag der Trutze Achalm ist der 18.03. a.U. 99.

Das Sigel der Trutze Achalm


Ihr merkt es sicher. Es ist so einiges anders bei uns – andere Worte, andere Zeitrechnung. Bei unseren w├Âchentlichen Sippungen vergisst man den Alltag und genie├čt ein paar unterhaltsame Stunden mit Schlaraffia.

An diese Stelle folgt demn├Ąchst eine k├╝rze Video-Botschaft des OI an Einreyter, G├Ąste und Freundes des Reyches.

1814

65

Die blaue Kerze der Freundschaft. Sie brennt aus Verbundenheit zu den Freunden in Schlaraffia

Seid unser G├Ąste

Jeden Donnerstag
Beginn: Glock 19:30 d. A.

In der Zeit von Oktober – April

Die Sassen der Trutze Achalm freuen sich ├╝ber Einreiter aus anderen Reychen des Uhuversums und ├╝ber Besucher, die das schlaraffische Spiel einmal pers├Ânlich erleben m├Âchten.

noch sooooooooooooo lange
bis zur n├Ąchsten Sippung. In

ert├Ânt der Tamtamschlag.

Jahrung 163/164
2022/23

Sippungsfolge im Windmond (November)

Sippung 1811

Windmond-Schlaraffiade – anschlie├čend Sippung ohne Thema

Sippung 1812

musikalische Sippung
mit G├Ąsten

Sippung 1813

Ahallafeyer – Wir gedenken unserer verstorbenen Br├╝der

Sippung 1814

Wie’s beliebt

Sippungsfolge im Christmond (Dezember)

Sippung 1815

Christmond Schlaraffiade – Schlaraffenlieder – vergessene und unvergessene Melodien

Sippung 1816

Alles ÔÇŽ
nur keine Weihnachtslieder

Sippung 1817

Anekd├Âtchen
aus der Besatzungszeit

Sippung 1818

Musik-Sippung: Weihnachtslieder gew├╝nscht und gespielt

Sippung 1819

Wichteln ÔÇŽ
aber r├╝ckw├Ąrts

Sippungsfolge im Eismond (Januar)

Sippung 1820

Eismond Schlaraffiade
Lange Zeit verborgen ÔÇŽ
und wiedergefunden

Sippung 1821

Mutschelsippung
Heute wird in ganz Reutlingen gemutschelt

Sippung 1822

Sippung
(da ist uns wohl nicht eingefallen)

Sippung 1823

Mundart-Sippung:
Wie oim halt so d‘ gosch gewachsa isch.

Das „Sch├╝tzenhaus“

Unsere Burg befindet sich seit a.U. 157 im 1922 erbauten Domizil der Reutlinger Sch├╝tzengilde. Das Sch├╝tzenhaus liegt gut versteckt im Wasenwald.

Die Achalmburg des ewig fr├Âhlichen Reyches Trutze Achalm

Der „Achalmburg“

Im pr├Ąchtigen holzget├Ąfelten Thronsaal halten wir die Sippungen ab. Im gem├╝tliche Jugendstil-Saal ert├Ânen unsere Lieder es und flie├čen Lethe und Quell.

Unsere „Waffen“

W├Ârter, Noten und
jede Menge Humor

„Schlaraffen, h├Ârt!“

Wenn Sie geschickt im Umgang mit Worten sind oder einem Instrument sch├Âne T├Âne entlocken k├Ânnen, dann werden Sie Schlaraffia┬« m├Âgen.

In unserer Rostra darf jeder der mag seine Fechsung zu Geh├Âr bringen – vorgetragen oder musikalisch. Applaus, begeisterte „Lulu“-Rufe und ein Gl├Ąschen Lethe sind der Lohn daf├╝r. Gerne aber auch mal ein frecher Kommentar von einem der Ritter. Doch dies immer br├╝derlich und immer freundlich.

Damit wir am Ende des Abends gemeinsam singen k├Ânnen
„…schnell geht ein sch├Âner Abend hin bei Gl├Ąserklang und Liedern.

Schlaraffia ist ein Spiel, das Freundschaft, Kunst und Humor vereint

IN ARTE VOLUPTAS